Kirchenburgmuseum Mönchsondheim

Museum – Kirche – Dorf

Sonderführung "Ausgegraben - Was haben archäologische Funde mit der Kirchenburg zu tun?

Führung am Sonntag, 2. Dezember 2018, von 14 - 15 Uhr, begleitend zur Sonderausstellung "Ausgegraben - Das Projekt Dorfarchäologie Mönchsondheim"

Exponate der Sonderausstellung "Ausgegraben - Das Projekt Dorfarchäologie Mönchsondheim"(Foto: Susanne Himsel)

Bei einem Rundgang durch die archäologische Grabungsfläche „archäosuntheim“ und die Sonderausstellung „Ausgegraben – das Projekt Dorfarchäologie Mönchsondheim“ erklärt Museumsleiter Reinhard Hüßner, welche Bedeutung die Dorfarchäologie für das Kirchenburgmuseum hat und weshalb die Grabungen für das Museum von großem Wert sind.

Warum werden archäologische Grabungen in Mönchsondheim gemacht? Was kann man aus den Grabungsfunden herauslesen? Was bedeuten die Erkenntnisse für die Kirchenburg mit den Gaden und die anderen Museumsgebäude? Freuen Sie sich auf Einblicke in die Arbeit der Wissenschaftler.

Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Museumskasse; Die Führung ist im Museumseintritt enthalten. 

Museumsschänke geöffnet
Für den Hunger vor oder nach der Führung sorgt die Museumsschänke "Goldene Krone", die zu den Öffnungszeiten des Museums fränkische Küche anbietet.

 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren